Gesandte von nah und fern, seid uns willkommen!

Lieber Delegierter, lieber Sprecher. Sie haben die Aufgabe, auf der guten Stube Ihrer ehrenwerten Zunft kommend, bei der Fischerzunft eine gute Figur zu machen. Nachfolgend finden Sie einige Empfehlungen für Ihren Auftritt. Wir sagen Ihnen, was bei uns gut und was weniger gut ankommt. So seid aufs Trefflichste vorbereitet.

Die korrekte Anrede

Die Anrede lautet: Wohlwiser, gestränger und fürsichtiger Herr Zunftmeister, hochgeachtete Herren Altzunftmeister, ehrenhafte, tüchtige und wohlgelittene Meister, Gesellen und Gäste (falls anwesend: liebe Zünftersgattinen).

Anspruchsvolle Themen

Die folgenden Angelegenheiten wurden bereits bis zum Überdruss abgehandelt und kommen deshalb nur gut an, wenn sie besonders originell vorgetragen werden:

– Mutmassungen darüber, ob die Fischerzunft nun die jüngste oder die älteste aller Zuger Zünfte sei

– Äusserungen zu den Vorfällen in der Captainslounge im Lokal von Erich, welche bereits von allen Zünften, wie auch von Presse, Funk und Fernsehen erschöpfend kommentiert wurden

Es sei Ihnen versichert, dass die Replik unseres Zunftmeisters nachsichtig, kritisch und auf gehobenem Niveau, jedoch stante pede erfolgt.

Bei Ihren Recherchen ist die vorliegende Website der Fischerzunft zu Zug möglicherweise hilfreich. Fragen sie ausserdem einen Ihnen bekannten Zuger Zünfter über allfällige aktuelle Interna.

Der Zunftmeister, seine Meister und Gesellen freuen sich, wenn …

… ohne abzulesen und frei Schnauze vorgetragen wird.

… man über alles spricht, aber nicht über 15 Minuten redet.

… angriffig, geistreich und frech, aber nicht verletzend vorgetragen wird.

… mit feinem Humor gewürzt und abgeschmeckt wird.

… dem Zunftmeister niemand ins Wort fällt (bei Missachtung sind gemäss Malefiz Ordonanz Art. 4 hundert Batzen in den Zunftsäckel zu geben)